zurück

Hier eine kleine Auswahl von Noten, die über die folgende Adresse bezogen werden können:

Dr.H.Gessinger, Heinestr. 14 71065 Sindelfingen (07031)812160-(fx)45 dr.gessinger@gmx.de

Orchestermusik

Präludium und Fuge für Streicher op.17

Festliche Musik für Streicher op.43

Scherzo Orientale für Kammerorchester op.67

Klaviermusik

Sinfonische Variationen op.11

Suite für Klavier op.47

Lineare Sonatine op.48

Kammermusik

I.Streichquartett (Lobedank) op.43

II.Streichquartett op.50

Kleine Abendmusik (Streichtrio) op.36

Festliche Romanze (Klaviertrio) op.22

Violinsonate op.28

Sonate für Violoncello und Klavier op.62

Weihnachtliche Suite für Blockflöten

Lateinische Messe in G

Hohenl.-Fränkisches Sing-und Spielbuch

22 Männerchöre

20 zweistimmige Inventionen op.77

Klavierlieder

Draws-Tychsen-Lieder op.40

Mörike-Lieder

Ehrler-Lieder op.44

Hesse-Lieder op.51

Rilke-Lieder op.18

Die etwas andere Musik des 20.Jahrhunderts

Julius Gessinger wurde am 11. Juni 1899 in Kupferzell (Hohenlohe) als Sohn eines Malermeisters geboren. Nach seiner Ausbildung am Lehrerseminar in Heilbronn studierte er an den Musikhochschulen Stuttgart und Leipzig bei Max von Pauer (Klavier), Hochkofler (Dirigieren), Karg-Elert und Grabner (Komposition). 1925 bis 1930 wirkte er als Akademischer Musikdirektor und Chormeister in Elbing (Ostpreussen); danach war er in Stuttgart als Musikpädagoge und Dirigent, seit 1938 in Hohenlohe als Lehrer an verschiedenen Schularten tätig. Sein kompositorisches Schaffen umfasst eine lateinische Messe, Kammermusik, Klavier-, Chor- und Orchestermusik; wesentliche Bedeutung haben seine Kompositionen in den Bereichen Kunstlied sowie volktümliches Lied.Wie in den zahlreichen Liedern zeigt sich auch in seinen übrigen Werken, die in der kleinen Form gehalten sind, seine Erfindungsgabe, seine Vorliebe für die Verwendung kontrapunktischer und imitatorischer Mittel, vor allem aber für das Gesangliche. "Polyphonie, aber mit dem Herzen gesungen" war eine seiner Losungen. Julius Gessinger ist am 15.Dezember 1986 in Schwäbisch Hall gestorben und hat seine letzte Ruhe in Kupferzell gefunden.